natürlich gut angezogen!

wie waren wir nervös - zumindest ich. gleich zu beginn unserer selbständigkeit reisten wir an die INNATEX (naturtextilmesse) in deutschland …. voller vorfreude fuhren wir los - die zeit verging wie im flug, obwohl wir erst nach sieben stunden autofahrt - vorwiegend im stau - schrecklich - ankamen. uns wurde nie langweilig, zu viel gesprächsstoff war vorhanden. unser plan; nebst secondhandkleidern wollen wir coole neue farbenfrohe kinderkleider verkaufen und das aus biobaumwolle. doch wie sollten wir da den überblick bewahren und wissen - welche kleider wirklich gut sind. schon nur beim einkauf für den privaten kleiderschrank für meine jungs, blickte ich wegen den vielen eigenmarken nicht durch - ist bio gleich bio? den kleidern sieht man nicht unbedingt an aus welcher baumwolle sie geschneidert wurden. und vom tragegefühl gibt es auch kaum einen unterschied.

aber für uns war klar - neues nur aus biobaumwolle und zwar deshalb; konventionelle baumwolle wird für schnelles wachstum und hohe erntefrequenzen reichlich mit düngern und pestiziden überschüttet. man schätzt, dass pro t-shirt ungefähr 150 gramm gift auf dem feld landen. wahnsinn, oder? beim anbau von biobaumwolle wird nur natürlicher dünger (zum beispiel kuhmist) verwendet. schlecht für die umwelt ist auch der enorme wasserbedarf der konventionellen baumwollstauden. natürliche niederschläge reichen für die bewässerung längst nicht mehr aus. bei biobaumwolle kommen keine künstlichen pflanzenschutzmittel zum einsatz, da nur natürlicher dünger benutzt wird, steigt langfristig der humusanteil im boden. dieser wirkt wie ein natürlicher wasserspeicher, so dass weniger zusätzliche bewässerung nötig ist.

zurück zu unserem geschäftsausflug :) - angekommen auch ohne navi - betraten wir voller vorfreude die messe, wow - ich war überwältigt so viele tolle kleidungsstücke - und das alles soll aus biobaumwolle sein - toll. wir kamen aus dem staunen nicht mehr raus…. wäre doch unser laden nur etwas grösser - okey für den beginn reicht es wohl. wir konzentrierten uns auf die labels, welche GOTS zertifiziert sind (global organic textile standard). die labels kite, sense organics und pigeon findest du schon seit sommer in unserem lädeli. und flippig und cool geht es weiter mit maxomorra - ab sofort neu im TrèsOr.

GOTS steht für global organic textile standards und somit für einen einheitlichen internationalen standard für biobaumwolle. wer das begehrte siegel verliehen bekommt, kann zwei wesentliche dinge vorweisen: 1. den kontrolliert biologischen anbau seiner baumwolle und 2. die einhaltung von sozialen mindeststandards beim ernten und verarbeiten der fasern.

 

 

bis bald eure isabella

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Daniela Jäggi (Donnerstag, 21 Januar 2016 21:41)

    Hey, ich finde ja cool, was ihr macht! Mega! Und dass Du noch darüber schreibst, finde ich noch viel cooler! Ich wünsche viel Erfolg und behalte das Geschehen im Auge! :-)

  • #2

    Isabella (Samstag, 30 Januar 2016 10:44)

    Danke Daniela :)...